Rollenwartung Daiwa

Häufig gestellte Fragen:

Wie ist der Ablauf?


Möglichkeit A:

Ablauf:

  • Ihr füllt die entsprechenden Wartungsformulare aus
  • 1)  Wartungsformular Stationärrollen     2)  Wartungsformular Baitcaster/Multirollen
  • und legt sie mit in das Paket (pro Rolle ein Wartungsformular)
  • Sobald eure Rolle/n angekommen ist/sind erhaltet ihr eine Eingangsbestätigung
  • Sollten Mehrkosten im Laufe der Wartung entstehen ( Reparaturen, Teiletausch...), informieren wir euch vorher, um ungewünschte Mehrkosten zu vermeiden
  • Eure Rolle wird mit der Rechnung versichert an euch versendet


Aufgrund der derzeit längeren Bearbeitungszeit bieten wir euch zudem eine Möglichkeit an, einen Termin bei uns im System zu reservieren. Der große Vorteil ist der, dass ihr von uns kontaktiert werdet, sobald eure Rollen bearbeitet werden können und ihr somit nicht auf eure Rollen verzichten müsst.


Möglichkeit B:

Ablauf:

  • Ihr füllt das entsprechende Wartungsformular aus
  • 1)  Wartungsformular Stationärrollen     2)  Wartungsformular Baitcaster/Multirollen
  • und schickt uns diese per Mail im Anhang zu ( auftrag@ck-rollenwartung.de)
  • Ihr erhaltet daraufhin in den nächsten ein bis zwei Tagen eine Rechnung für eure gewünschten Leistungen.
  • Nach Zahlungseingang erhaltet ihr eine Zahlungseingangsbestätigung und werdet von uns in den nächsten Wochen kontaktiert, wenn eure Rollen bearbeitet werden können.
  • Sobald wir euch kontaktiert haben, schickt ihr uns eure Rollen schnellstmöglich zu und sie werden zeitnah bearbeitet
  • Sollten Mehrkosten im Laufe der Wartung entstehen ( Reparaturen, Teiletausch...), informieren wir euch vorher, um ungewünschte Mehrkosten zu vermeiden
  • Eure Rolle wird per DHL versichert an euch versendet 
Rollenwartung

Wie häufig sollte eine Rolle gewartet werden ?

Diese Frage wird uns tagtäglich gestellt, die Antwort hängt von vielen Faktoren ab, wie zum Beispiel: Wie häufig wird die Rolle benutzt?
Wo wurde die Rolle gefischt (Brack- und Salzwasser)? ...

Wir empfehlen bei regelmäßigem Gebrauch, eine Rolle jedes Jahr (Salzwasser) und alle 1,5 Jahre (ausschließlich Süßwasser) warten zu lassen (nicht erst wenn Sie Geräusche macht oder unrund läuft).
Guides aus Norwegen, Spanien, Schweden und Deutschland schicken uns ihre Rollen teilweise 2-3 im Jahr zu, um die maximale Performance langfristig gewährleisten zu können.

Warum sollte man seine Rolle überhaupt warten lassen?

Wer lange etwas von seiner Rolle haben will und einen weichen Lauf der Rolle und Bremse schätzt, einen Bügel bevorzugt der richtig schließt und öffnet und auf den Klang einer "Kaffeemühle" gut verzichten kann, kommt an einer regelmäßigen Wartung nicht vorbei.

Die heutzutage größtenteils verwendeten Schmierstoffe, basieren auf einer Mineralölbasis. Dies hat vorrangig ökonomische Gründe denn sie sind deutlich günstiger als synthetische Fette und Öle. 

 

Der große Nachteil an diesen Fetten ist das "bleeding", die Separation von Öl und dem Eindicker, aus welchen dieses Fett besteht. 

Das heißt, dass der so essentielle Schmierfilm im Getriebe, durch die Separation, nicht mehr gewährleistet ist, und das Getriebe dadurch abnutzt. Durch den nicht mehr vorhandenen Schmierfilm können zudem auch Geräusche entstehen und langfristig ein möglicher Getriebeschaden.

 

Deshalb schicken uns auch viele Kunden neue Rollen zu, um eine optimale Schmierung zu gewährleisten.

 

Zum anderen können Kugellager Geräusche verursachen. Lager, welche nicht mehr ausreichend geschmiert sind, oder im schlimmeren Falle verdreckt sind, geben starke Geräusche von sich.

 

Wenn sich Kugellager nicht mehr reinigen lassen, *werden diese von uns, gegen originale, vom Hersteller verwendete Edelstahl Kugellager ausgetauscht, um einen seidenweichen und geräuscharmen Lauf der Rolle gewährleisten zu können.

 

 *bei Spulenlagern in Absprache (Abec 3 - 9)

Rollenwartung Daiwa

Wartet ihr auch Rollen mit der "Magsealed" Technologie?

Durch die Verwendung eines feromagnetischen Öles (Magnetpartikel im Öl), entsteht eine reibungsarme Schutzbarriere welche Salzkristalle, Staubpartikel, etc. am Eindringen in das Rolleninnere hindern soll.
Dieses Öl muss jedoch in einem gewissen Abstand erneuert werden, um eine bestmögliche, reibungsarme Schutzbarriere fortlaufend gewährleisten zu können.
Wir besitzen unterschiedliche feromagnetische Öle, die passend ihrem Einsatzgebiet von uns eingesetzt werden und können demnach nicht nur Rollen mit der Technologie warten, sondern auch eine entsprechende "Auffrischung" durchführen.